Wir über uns

Wir über uns
Vorstand
Obfrauen/Obmänner
Kontakt (allgemein)
News
Agenda
Ausschreibungen
Mutationen
Statuten
Fotogalerie
Diverses
Sponsoren/Partner
Der Soldaneller
Gästebuch
Links
 
 

Besucher: Gemo-Design

Last Update:
13. April
2017

 

 

 

 

Wir über uns - oder wer ist der ESC Soldanella?
Der «Alpenclub Soldanella» wurde am 21. September 1905 von einem guten Dutzend Männer aus der Hauptwerkstätte Zürich mit dem Ziel gegründet, durch eine sinnvolle, naturnahe Freizeitgestaltung ein gesundes Leben zu führen. Wie es der Name sagt, war das Hauptziel des jungen Clubs, unsere Alpenwelt vermehrt zu erkunden und zu geniessen - sei es mit einer 200'000er Karte auf den Mont Blanc zu steigen, oder bescheidener, die Höhenzüge rund um Zürich zu besuchen - und untereinander Freundschaft und Kollegialität zu pflegen.

Bald schon fanden aber auch andere Sportarten, so beispielsweise das Skifahren, Aufnahme im Club.

Einige Jahre nach der Gründung der SVSE «Schweizerische Vereinigung sporttreibender Eisenbahner» (heute «Schweizerischer Sportverband öffentlicher Verkehr») trat auch der Alpenclub Soldanella dieser Vereinigung bei.

Nebst Bergsteigen, Wandern und Skifahren kamen im Laufe der Zeit noch weitere Sportarten hinzu; so werden heute in unseren Reihen folgende Sportarten betrieben:
- Bergsteigen / Wandern
- Fussball
- Rad / Mountainbike
- Schach
- Schiessen
- Wintersport

Diese Vielfalt führte in den sechziger Jahren zur neuen Namensgebung unseres Clubs: Von nun an nannten wir uns «Eisenbahner Sportclub Soldanella». Unsere gegenwärtige Mitgliederzahl hat sich bei rund 250 eingependelt. Die Mitglieder kommen aus den verschiedensten Abteilungen der SBB und des öffentlichen Verkehrs und seit kurzem auch aus privaten Kreisen.

Wir freuen uns über jede neue Kollegin und jeden neuen Kollegen, der mit uns Sport treiben und die Kollegialität pflegen will!

Hans Alberici
Präsident

siehe auch den von Paul Hug verfassten Rückblick auf 100 Jahre ESC Soldanella

 
 
 
Schiessen Schach Fussball Rad Mountainbike Wintersport Bergsteigen Wandern